16 legale Stimmungsheber – hör dir die Sonne ins Herz

Es gibt Lieder über alles mögliche, über Liebeskummer, Luftballons, Straßen, über Hautfarben, und und und. Eine besondere Kategorie sind für mich die Lieder, in denen die Sonne die Hauptrolle spielt. Hier kommen die ultimativen 16 legalen Stimmungsaufheller.

Musik kann eine Stimmung genau treffen, Musik kann sie aber auch verändern. Wenn ich positive Beeinflussung möchte, sind meine heißgeliebten Sonnenlieder genau richtig.

Die Sonne als Herrscherin, die wärmt, die Leben gibt, Energie schenkt und auch verbrennt, inspiriert unzählige Künstler. Gerade die Wärme finde ich in den sonnigen Liedern wieder. Sie wärmt nochmal nach an kühlen Herbsttagen.

Hör dir die Sonne an! Hier schicke ich dir 16 Sonnenstrahlen:

1. “Follow the sun” – Xavier Rudd fordert in hippiesker Manier dazu auf, der Natur wieder näher zu kommen und dem Wind, der Sonne und seinem eigenen Herzen zu folgen. Eine wahnsinnig schöne Hommage an das Leben, das Surfen und die Schönheit der Welt.

2. “Sun Song” – The Woolshed Sessions, eine Gruppe neuseeländischer Musiker, die in einer Scheune ihrem liebsten Hobby – der Musik – frönen, haben hier meinen Lieblingssonnensong kreiert. Er wärmt auch an kalten Wintertagen von innen und macht einfach gute Laune.

 The Woolshed Sessions – Sun Song

3. “Here comes the sun” – von George Harrison und den Beatles ist wohl der Sonnenklassiker schlechthin.

The Beatles – Here comes the sun

Das Cover von Nina Simone ist mindestens ebenso schön:

Nina Simone – Here comes the sun

4. “Keep on the sunny side” – Aus dem Soundtrack des Films “O Brother where art thou?”, Country und Sonne – gute Laune ist vorprogrammiert

The Carter Family – Keep on the sunny side

7. “Silent Sunlight” – Cat Stevens lädt die Sonne hymnisch ein, ihm zuhören ist ins ruhige Sonnenlicht zu schauen

Cat Stevens – Silent Sunlight

8. “I follow the sun” – The Beatles erzählen von einem, der weiter muss, weil er der Sonne hinterher reist. Eine Metapher, die eigene Sonne scheint manchmal nicht dort, wo man sich festgefahren hat. Eine Hommage an die Veränderung.

The Beatles – I’ll Follow the Sun

9. “Sweet Sun” – Milky Chance, die Vierakkordkönige der Deutschen Musikszene vergleichen eine Angebetete mit der süßen Sonne. Hach!

Milky Chance – Sweet Sun

10. “On the sunny side of the street” – Lester Young am Saxophon haucht uns unterstützt vom Oskar Peterson Trio diesen Jazzstandard über die bessere weil wärmere und hellere Seite der Straße verführerisch ins Ohr.

Lester Young – On the sunny side of the street

11. “Saturday Sun – Nick Drake singt auf seine weiche und berührende Art von einer Erinnerung an die Samstage mit Sonne.

Nick Drake – Saturday Sun

12. “That lucky old sun” – Johnny Cash beneidet die Sonne, die sich faul über den Himmel rollen kann, während er schuften muss. Nicht zu verachten ist auch die Version von Ray Charles.

Johnny Cash – That Lucky Old Sun

13. “Rising Sun” – George Harrison besingt gänsehautmäßig, wie man in der aufgehenden Sonne jeden Tag wiedergeboren wird. Kurz nach seinem Tod veröffentlicht.

George Harrison – Rising Sun

14. “Sun is shining” – Bobbie Marley singt von neuen Morgen, Regenbögen, Sonne und Tanz

Bob Marley – Sun Is Shining

15. “Hard Sun”- Eddie Vedder aus dem Soundtrack zu “Into the Wild”, wohl nicht über eine Frau sondern eher Mutter Erde.

Eddie Vedder – Hard Sun

16. “The sun never sets” – Kieran Hebden and Steve Reid- Die Kombo aus Laptop-Artist Hebden und Percussionist Reid, der schon mit Größen wie Sun Ra, Fela Kuti und Miles Davis zusammengespielt hat, bringt Spannendes hervor. Der erste Track auf ihrer Kollaboration “Tongues” von 2005.

Kieran Hebden and Steve Reid – The sun never sets

Hier ist ein interessanter Link zum Synästhesie-Phänomen: http://www.ijk.hmtm-hannover.de/fileadmin/www.ijk/pdf/saitensprung/Saitensprung_6.pdf (S. 16 ff.)

 

Hast du auch Lieblings-Sonnensongs?  Ich würde mich freuen, meine Playlist noch erweitern zu können! Sonne kann man schließlich nie genug haben!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s